Gardasee und Oliven – die 4.

Gardasee und Oliven – die 4.
Gardasee und Oliven – die 4.
Gardasee und Oliven – die 4.
Gardasee und Oliven – die 4.

Der Gardasee zählt ohne Zweifel zu den schönsten und beeindruckendsten Naturregionen Europas. Das milde Klima und die üppige mediterrane Vegetation - dazu ein Blick über den See machen das Urlaubsfeeling komplett. Und genau dort werden feinste Früchte bereits seit der Antike angebaut um aus ihnen Öl zu gewinnen. Das lauwarme Klima machen die Oliven zu einer leckeren Delikatesse. Sie dürfen den Olivenbauern wortwörtlich über die Schulter schauen und gleichzeitig wunderbare Tage im Süden des Gardasees genießen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise an den südwestlichen Gardasee. Diesmal nach Manerba del Garda. Von der Hotelterrasse haben Sie einen wundervollen Blick auf den Gardasee. 

2. Tag: Und weil’s so schön war geht es wieder mit dem Bus über ein Seitental vorbei am Idrosee und Ledrosee bis an die schmale Nordspitze des Gardasee. Riva del Garda ist ein lebhafter, mondäner Urlaubsort und umgeben von mächtigen Bergen. Mit dem Schiff geht es in das charmante Örtchen Limone sul Garda. Übereinander geschachtelt kleben hier die Häuser am Felsen, die verwinkelten Gassen der malerischen Altstadt sind blumengeschmückt. Limone ist terrassenförmig an den See gebaut, liegt am Fuß eines steilen Berghanges, wo oberhalb endlose Olivenhaine und urige Zitronengärten gedeihen. Weiter geht es per Schiff nach Malcesine, einer der beliebtesten Orte am See. Das überaus malerische Ortsbild wird von einer mächtigen Skaligerburg dominiert. Diese thront über dem mittelalterlichen Ortskern mit kleinen Plätzen, überwölbten Durchgängen und holprigen Pflasterwegen, die fast alle zum alten Hafen führen und zur Uferpromenade. Bei klarem Wetter haben Sie eine tolle Sicht auf den Monte Baldo, dem höchsten Bergmassiv der Gardasee Region. Zurück zum Hotel geht es natürlich mit dem Bus.

3. Tag: Verona, die Stadt von Romeo und Julia. Sehenswert ist vor allem die Piazza Bra mit der berühmten ‚Arena di Verona‘. Diese Arena ist neben dem Kolosseum in Rom das größte noch erhaltene römische Amphitheater. Sie sehen weiterhin die Altstadt um die Piazza Erbe und den Balkon der Julia. Auf der Rückfahrt legen Sie einen Zwischenstopp im idyllischen Thermalkurort Sirmione ein – das i-Tüpfelchen des südlichen Seeufers! Ein breiter Wassergraben trennt Sirmiones verkehrsberuhigte Altstadt vom Festland, das hier schmal und vier Kilometer lang in den Gardasee ragt. Am Ende der Zypressen- und Olivenhaine liegen die ‚Grotten des Catull‘, die Ruinen einer der größten römischen Villen Italiens. Genießen Sie den Nachmittag bei einem Cappuccino und lassen sich von dem bunten Treiben inspirieren bevor es zum Hotel zurückgeht.

4. Tag: Den Vormittag genießen Sie im wunderschönen Ort Salò. Hier können Sie an der längsten Seepromenade des Gardasee spazieren oder durch die vielen kleinen Boutiquen zwischen schönen Villen und Palästen schlendern. Der Ort ist wirklich eine Augenweide. Nun dreht sich alles um das grüne Gold bei Roberto. Mit dem Bus fahren Sie durch unzählige Olivenbäume direkt auf den Gutshof. Bei einem Spaziergang durch den Olivenhain erklärt ihnen der Olivenbauer die Bäume, die verschiedenen Olivenarten und die Herstellung des Öls. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit selbst Oliven zu ernten. Im Anschluss verkosten Sie das frische Öl und weitere 4 Sorten kaltgepresstes Olivenöl sowie 10 aromatisierte Öle mit Crostini, Oliven, Käse, verschiedene Bruschetta und die 3 Gardaseeweine. Mit Blick auf die Olivenhaine und Weinberge genießen Sie noch Ihr warmes Mittagessen, das wirklich absolut lecker ist! 

5. Tag: Heimreise

Termine und Preise

25. - 29. Oktober 2020
5 Tage : Preis p.P. im DZ p. P. 399 €
Reise anfragen »

Zu-/Abschläge

EZ-Zuschlag pro Einheit 52 EUR

OTT Reisen GmbH & Co. KG

Sudetenstraße 6 · 97877 Wertheim
Tel.: 09342 - 83196 · Fax: 09342 - 83197